SGB Sicherheitsgruppe Berlin GmbH
Sicherheitsdienst und Detektei seit 1999
Alarmanlagen / Brandmelder
Baustellen / Objektschutz
Concierge / Pförtnerdienst
Detektei / Video / Ermittlungen
Eventsicherheit / Security
Fahrdienst / Limousinenservice
Mallguard / Hostessen / Service
Personenschutz / Bodyguard
Revierdienst / Objektstreife
Alarmanlagen / Brandmelder

Alarm und Brandmeldetechnik werden von unserem Unternehmen vorrangig in den Bundesländern Berlin , Brandenburg, Sachsen Anhalt und Sachsen vertrieben und montiert. Videotechnik und Überwachungstechnik haben wir aber in allen Niederlassunge vorrätig. Aufschaltungen sind auf unsere Einsatzzentralen in Berlin, Dresden , Frankfurt und München möglich.

Eine Brandmeldeanlage (BMA) ist eine Gefahrenmeldeanlage aus dem Bereich des vorbeugenden Brandschutzes, die Signale von verschiedenen einzelnen einem Objekt zugeordneten Brandmeldern empfängt , auswertet und dann Informationen weiterleitet. Bei entsprechenden Ereignissen erfolgt  die Alarmierung der SGB Citystreife , der Feuerwehr oder das Auslösen der Sprenkleranlage des Objektes.

Meistens werden solchen (BMA) Brandmeldeanlagen in besonders gefährdeten Gebäuden, wie Lagern, Hotels, Flughäfen, Bahnhöfen, Schulen, Firmengebäuden, Fabrikhallen, Shoppingcenter oder Krankenhäusern installiert. Die Pflicht zu einem Einbau einer auf die Feuerwehr aufgeschalteten Brandmeldeanlage regelt entweder die Bauaufsicht , das Bauamt oder eine Auflage durch den Versicherungsschutz nach VdS.

Der Vorteil der Brandmeldeanlage besteht darin, dass auch in Abwesenheit von Personen ein Brand frühest möglich erkannt wird und die Feuerwehr diesen auch gleich nach Entstehen löschen kann. Nachteilig an einer BMA ist die Möglichkeit des Auftretens von Fehlalarmen und technischen Defekten , welche zur Auslösung des Alarms führen.

Wir empfehlen für weitere Informationen die Internetseite www.alarmruf24.com

Im Gegensatz zu Überfallmeldeanlagen (ÜMA) dienen Einbruchmeldeanlagen (EMA) der Erkennung von Einbrüchen an Gebäuden. Überfallmeldeanlagen in fester oder mobiler Form diensen dem Schutz des Menschen Alle 2 Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Die Täter verfügen über ständig verbesserte Ausrüstungen. Laut der 'Polizeilichen Kriminalstatistik 2009' wurden jedoch über ein Drittel aller Einbrüche aufgrund von Sicherungsmaßnahmen erfolglos abgebrochen. Vorbeugen lohnt sich also.

Die meisten modernen Einbruch- und Überfallmeldezentralen (EMZ /ÜMZ) unterstützen jedoch auch die Funktionen einer ÜMA, so dass EMA und ÜMA problemlos kombiniert werden können. Wichtig hierbei ist jedoch, dass die Überfallfunktionen auf einer gesonderten, vom Einbruch abgeschirmten Meldergruppe  aufgeschaltet wird. Eine Überfallmeldergruppe ist ständig in Betrieb. Die Einbruchmeldermeldergruppe darf erst beim Verlassen der Räumlichkeiten scharfgeschaltet werden. Schaltfolgen sichern dabei den Schutz vor Fehlalarmen und unsachgemäßen Umgang. Diese Schaltfolgen stellen sicher, dass eine Scharfschaltung nur dann erfolgen kann, wenn sich alle Melder im richtigen Zustand (Normalzustand) befinden. Weiterhin wird hierdurch gewährleistet, dass ein Betreten der überwachten Räume nur nach Rücknahme der Scharfschaltung (Unscharfschaltung) möglich ist. Bei allen zertifizierten. Anlagen sind die Zentralen mit Akkumulatoren ausgestattet, welche die Stromversorgung bei Ausfall des 230-Volt-Netzes für mindestens 12 bzw. 60 Stunden sicherstellen müssen.

Wir empfehlen für weitere Informationen die Internetseite www.08001211121.de

 

SGB Sicherheitsgruppe Berlin - SGB Sicherheit in Berlin - Schutz europaweit - Sicherheitsdienst Berlin - Security BerlinStellenangebote / Praktikum / AusbildungBundesländer Kontakt